Film: Adams Äpfel

Und schon wieder war ich im Kino. Diesmal durfte ich mir oben genannten Film ansehen und muss sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Wer Anders Thomas Jensens „Dänische Delikatessen“ schon gut leiden konnte, wird diesen Film lieben.

Ein wirklich skurriler und auch sehr schwarzer Humor zieht sich durch den ganzen Film. Trotzdem bleibt auch eine halbwegs ernstzunehmde Botschaft für den Zuschauer übrig und zum Schluss wird, hingegen allen Vorzeichen, doch alles wieder gut. Diese Art dänischer Filme könnten meine Meinung nach viel öfter zu sehen sein.

Adams Äpfel

Man muss sich halt nur trauen, auch mal Filme abseits des Mainstreams anzuschauen (was mir oft erstmal schwer fällt). In der Regel beschert man sich damit ein unverwechselbares Filmerlebnis, das man nur selten bereut.


Auch was zu sagen?