Freude am Fahren

Was sich anhört wie ein billiger Werbeslogan ist auch einer. BMW wirbt seit längerer Zeit mit diesem Motto und seit heute kann ich diese Philosophie bestätigen.

In meiner Tätigkeit als Praktikant wurde ich heute ausersehen, das Auto des Chefs zu betanken und zu waschen. Und dieses Auto ist nicht irgendeins, nein, es ist ein 6er BMW, Coupé. Für alle, die sich darunter nichts vorstellen können:

BMW 6er Coupé

Und so war ich kleiner Praktikant also allein mit dem großen Schlitten vom Chef unterwegs und konnte den Wagen auf Herz und Nieren testen, jedenfalls soweit, wie das eben auf knapp 3 km möglich ist.

Tja und was soll ich sagen, dieses fantastische Auto macht eigentlich alles allein. Man muss nur noch lenken und gasgeben.

Sitz-, Spiegel-, Lenkrad- und sonstige Einstellungen sind alle elektrisch zu steuern. Beim Rückwärtsfahren und Rangieren wird man standartmäßig von einem Radarsystem unterstützt, welches natürlich sowohl akkustisch als auch visuell anzeigt, wie weit potentiell lackbeschädigende Objekte vom Schmuckstück entfernt sind. Auch die Außenspiegel stellen sich beim Rückwärtsfahren nach unten, sodass man den Bordstein oder was da unten auch immer sein sollte im Auge behalten kann.

BMW 6er Coupé Interieur

In der Mittelkonsole befindet sich der Bordcomputer, der alles beinhaltet, was man in so einem Auto erwartet: Radio-CD-Entertainment-Station, Navi, Fahrzeugdiagnose etc. Achja, das Schalten übernimmt selbstverständlich ein Automatik-Getriebe (wo kämen wir sonst hin… Kuppeln ist etwas für arme Schlucker).

Natürlich ist das Interieur in edlem Leder und gebürstetem Edelstahl gehalten. Und mein persönlicher Favorit: In den Türen sitzen rahmenlose Scheiben. Aber diese ganzen Äußerlichkeiten wären alle nur halbso umwerfend, wenn da nicht dieses Fahren Brausen Dahingleiten wäre.

Eine Beschleunigung, die wirklich Bauchkribbeln erzeugt und eine sportliche Straßenlage, obwohl es so ein großer Pott ist. Die präzise Lenkung und das wirklich schnell ansprechende Getriebe machen den Eindruck komplett: So stell ich mir „Freude am Fahren“ vor! Und auch wenn ich mir wahrscheinlich niemals so ein Auto kaufen würde, ich find’s einfach nur toll 🙂

P.S.: Dieser Eintrag wurde in keiner Weise von BMW gesponsort, auch wenn ich mich natürlich über eine Geld- oder Autospende aus Bayern freuen würde ^^


Auch was zu sagen?