Tschechien

Heute hat mich mein Wecker halb acht geweckt. Allerdings bin ich nicht sonderlich erpicht darauf aufzustehen. Ich döse noch eine knappe halbe Stunde bis mich mein schlechtes Gewissen und der noch bevor stehende Weg aus dem Zelt treiben. Außerdem ist es schon zu warm im Zelt.

Pünktlich um 10 Uhr verlasse ich den Zicksee und fahre anfangs Autobahn, später dann Land- bzw. Europastraße. Mein Weg führt mich vorbei an Wien über Brno, wo ich einen Einkaufs- und Mittagsstopp einlege, bis nach Turnov.

Ich schlage mein Zelt im Sedmihorky Camp auf, verspeise  eine Portion Nudeln wie auch schon gestern und falle erschöpft in meinen Schlafsack.

Die Temperatur ist angenehm gefallen. Es hat hier geregnet, was auch dazu führt, dass ich nicht mit Karte zahlen kann. Das Unwetter hat wohl die Internetverbindung des Zeltplatzes zerstört. So hebe ich das einzige Mal während dieses Urlaubs Fremdwährung am Automaten ab.


Auch was zu sagen?