Zu Hause

Ich bin gut in Berlin gelandet. Die letzte Etappe fährt sich fast wie von selbst. Lediglich für mein gequältes Sitzfleisch und zum Tanken lege ich ab und an eine kurze Pause ein. In Berlin überrascht mich sogar noch ein kurzer Regenschauer, den ich aber unter dem Schutze eines Alleebaumes abwarte.

Der Vollständigkeit halber hier noch die Statistik:

Getankt habe ich 146,26 l Benzin, gefahren bin ich rund 3218 km (von Berlin bis Berlin), das ergibt einen Verbrauch von 4,55 l pro 100km. Unterwegs war ich 10 Tage und 9 Nächte und bin dabei durch 5 Länder (einschließlich Deutschland) gefahren. Eine genaue Temperaturmessung habe ich leider nicht, aber es war unterwegs sehr warm, besonders in Niederösterreich und Ungarn. Bestimmt knapp 40°C im Schatten.

Zum Abschluss noch ein Donaubild. Wer zuerst errät (und es mir zuerst mitteilt z.B. per Telegramm, Telefonanruf, direktem Gespräch, Blogkommentar, E-Mail, SMS, …), welches große Gebäude dort zu sehen ist, den lade ich zu von mir selbstgemachten Eierkuchen ein. 🙂

Donautour Quiz

Kleiner Tipp: Das Foto habe ich in der Slowakei stehend mit Blick nach Ungarn aufgenommen.

Auflösung: Es handelt sich um die Basilika von Esztergom. Uli und Sandra haben gewonnen! 🙂

2 Kommentare zu “Zu Hause”


  1. Sandra und Uli sagt:

    Na dann, lieber Reini, mach die Pfanne heiß: Tattatata, es ist die Basilika von Esztergom.????????????????????????????????????

  2. Herzlichen Glückwunsch, das ist korrekt!


Auch was zu sagen?